Arbeitnehmer aus Osteuropa

Wichtige Hinweise für Arbeitnehmer aus Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Ungarn…

… Voraussetzung zur Arbeitsaufnahme in Deutschland.

Wir vermitteln natürlich auch Fachkräfte aus Osteuropa in jede Branche

Hier sind jedoch einige wichtige Voraussetzungen zu beachten, damit Sie eine Arbeit aufnehmen können.

Zur Zeit gelten folgende Bedingungen für Polen, Estland, Lettland, Litauen, Malta, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Zypern, Bulgarien, Rumänien

Sie müssen

  1. in einem Wohnsitz in Deutschland angemeldet sein
  2. bei Deutschen Rententrägern einen Sozialversicherungsausweis beantragen
  3. beim Finanzamt eine Lonsteuer-Karte/Nummer beantragen
  4. eine Deutsche Krankenkasse wählen
  5. ein Gehaltskonto bei einer Deutschen Bank eröffnen
  6. die Deutsche Sprache lesen und sprechen können

Wir selbst bekommen unser Vermittlungshonorar von den Firmen, die uns mit der Mitarbeitersuche beauftragen.

Zu 1
Eine Anmeldung in einem Deutschen Wohnsitz ist Voraussetzung, damit Sie die restlichen Papiere beantragen können wie Sozialversicherungsausweis, Lonsteuer-Karte/Nummer, Krankenkasse und Gehaltskonto

Zu 2
Der Deutsche Zoll geht gegen Schwarzarbeit vor. Ein Sozialversicherungsausweis belegt Ihre ordentliche und gesetzliche Grundlage, mit der eine Anstellung nachgeprüft werden kann.

Zu 3
Jedes Unternehmen, bei dem Sie angestellt sind, muss Leistungen bezüglich Ihres Gehaltes an den Staat abführen. Dafür wird zur Zeit noch eine Lohnsteuerkarte benötigt – später gibt es nur eine Registrierungsbescheinigung mit einer Steuernummer zur Vorlage beim Arbeitgeber.

Zu 4
Politisch gesetzlich festgelegt ist für Arbeitnehmer in Deutschland die Krankenversicherungspflicht. Eine ausländische Krankenversicherung ist derzeitig nicht in eine Gesamtregelung aufgenommen. Es empfiehlt sich daher eine Deutsche Krankenkasse zu wählen.

Zu 5
Ein Gehaltskonto in Deutschland hat für Sie den Vorteil einer schnelleren Verfügbarkeit Ihres Gehaltes. Einige Unternehmen können mit ihren Firmenkonten keine Auslandsüberweisungen mehr vornehmen. Sparkassen und einige andere Banken lassen keine Überweisungen in andere Länder zu.

Zu 6
Die meisten Stellenangebote sind für Deutsche Arbeitskräfte ausgeschrieben. Natürlich können auch Sie diese Stelle annehmen, aber Sie müssen Anweisungen korrekt lesen und verstehen können.

Gerne können wir Ihnen eine Anstellung bei unserem Kooperationspartner vermitteln.

Wir sind ständig auf der Suche nach Personal (m/w):

Metallfacharbeiter

  • Schlosser
  • Schweißer
  • Anlagenmechaniker
  • Werkzeugmacher
  • Zerspaner CNC-Fräser/ -Dreher/ -Schleifer

Elektroberufe

  • Elektriker Energie und Gebäudetechnik
  • Elektroinstallateure / -monteure
  • Elektroniker Energie- und Steueranlagen

Pflegeberufe

  • Pflegeassistenten
  • Alten- und Krankenpfleger
  • Häusliche und mobile Betreuer
  • Haushaltshilfen

Medizinisches Fachpersonal

  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten

Fragen Sie nach weiteren Infos

Zum Beispiel für Grenzgänger:
Hier gibt es grundlegende Informationen auf den Seiten des Europaparlaments:
http://www.europarl.europa.eu/workingpapers/soci/w16/summary_de.htm#Anlage3

Weitere Darstellungen auf Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Grenzgänger

Schreibe einen Kommentar